KV Vussem 1977 e.V.

Das beste aus Vussem nur für euch gewählt!


Session 09/10

33 Jahre Vussemer Karneval. Ab der Sessionseröffnung am 07.11.2009 ließen wir keinen Zweifel aufkommen, dies muss eine grandiose Session werden. Bei diesem Vorhaben sollten drei besondere Menschen eine entscheidende Rolle spielen. Prinz Rita I., Jungfrau Annelie und Bauer Hiltrud waren von Anfang an mit voller Begeisterung bei der Sache und absolvierten bereits im Jahr 2009 fast zehn offizielle Auftritte.

Aber zurück zur Sessionseröffnung. Neben dem Einmarsch unseres Dreigestirns waren wir als weiteres Highlight froh insgesamt 3 Mitglieder für 22 Jahre Mitgliedschaft und sage und schreibe 35 Mitglieder für 33 Jahre Mitgliedschaft auszeichnen zu können. Die Schwallköpp aus Hellenthal sorgten im Weiteren für das musikalische Einstimmen auf die fünfte Jahreszeit. Unsere Garden hatten ihre erste wirkliche Generalprobe und so konnte sie starten die Session 2009/2010.

Kleinere Hindernisse gab es am darauf folgenden Tag zu überwinden. Zunächst sollten wir in Eiserfey mit einem netten Kölschfrühstück bei unseren Freunden von den Feytaler Jecken in den Tag starten. Nun ging es zum Schilder aufhängen, zunächst zum Bauer nach Breitenbenden. Alles wunderbar, Schild angebracht, beste Bewirtung, alles Perfekt, aber dann kam der Obergau. Ehemann unserer Jungfrau (neidisch weil er selbst nicht mehr im Mittelpunkt stand) wollte uns nicht zu Hause reinlassen, hatte angeblich den Schlüssel zur Haustüre verlegt, und blockierte den Zugang zur Hofburg. Unverschämtheit, ließ uns einfach in der Kälte stehen. Gegen die Übermacht hatte er keine Chance, Schild angebracht, Ersatzschlüssel besorgt, Hofburg aufgeschlossen, wurden unter Konrads neidvollen Blicken trotzdem fürstlich verköstigt und zogen danach ins wirkliche karnevalistische Zentrum unseres Ortes, in die Tollitätenstross.

Hier sollte der krönende Abschluss dieses Tages auf uns warten. Unter musikalischer Begleitung des MV Vussem wurde feierlich das Straßenschild angebracht und mit wohl überlegten Worten des Präsidenten die Straße der Tollitäten für die Session 2009/2010 gekürt. Unter dem Motto „es kann nur eine geben“, hatten die gekrönten Häupter aus dem Höhenweg mal wieder die Nase vorn. Prinz Rita I. lud nach erfolgreichem Schildaufhängen zum Abendmahl, bevor alle den Heimweg antraten.

Hatte unser Dreigestirn bei der Sessionseröffnung noch letzte Ängste zu überwinden gab es bei Rat und Verwaltung in Mechernich kein zurück mehr, das Sessionslied unseres Dreigestirns wurde nun zum ersten mal gesungen. Nachdem der Einmarsch mit Jackemän und Juniorengarde bestens gelungen war hatten die drei während der Vorstellung durch Präsident Ralf Schumann noch kurz Zeit sich zu sammeln, bevor es dann zum erstem mal hieß „Rut on wiess, wie lieb ich dich“. Nach gelungener Premiere gab es für Bürgermeister Dr. H. P. Schick und Manni Lang noch die wohlverdienten Orden, bevor es dann später hieß, Aufstellung zum Gruppenbild.

Nun waren wir natürlich mittendrin in der närrischen Session 2009/2010. Neben vielen hochoffiziellen Auftritten, gilt es natürlich auch immer ein paar inoffizielle Auftritte zu absolvieren, wie z. B. diverse Geburtstagskinder, oder gute alte Bekannte zu besuchen. Mit Pütze Walter und Dreese Peng hat es angefangen, ging weiter mit Schneiders Sofie und Breuers Hildegard und zog sich wie ein roter Faden durch die närrische Session.

Immer mal wieder kommt es vor, dass wir Vussemer als Mitglied der Ringgemeinschaft im Altkreis Schleiden eine der Traditionsveranstaltungen im närrischen Jahreskalender ausrichten dürfen. In unserer Jubiläumssession war dies die Standquartiereröffnung. Aus allen teilen des Altkreises strömten die Jecken nach Vussem um unserem Dreigestirn ihre Aufwartung zu machen. Über 1000 aktive Karnevalisten standen an diesem denkwürdigen Sonntag auf der Bühne der Vussemer Mehrzweckhalle. Begrüßt von unseren Moderatoren Klaus Altendorf und Ralf Schumann, hatten alle Vereine Gelegenheit zu zeigen, was sie in dieser Session so zu bieten hatten.

Wie in jedem Jahr ist natürlich unsere eigene große Prunk- und Kostümsitzung eines der absoluten Höhepunkte im Karneval. Nach dem Einzug des Elferrats heizten die Botzedresse dem Puplikum so richtig ein, bevor unser Dreigestirn dann unter Begleitung des Musikvereins Frongau und der Jackemän die närrische Bühne eroberte.

Unsere Garden und Redner hatten Gelegenheit ihre herrlichen Sessionstänze und würzigen Reden zu präsentieren und auch das weitere Programm, sowie der Auftritt des Dreigestirns der Feytaler Jecken aus Eiserfey, sorgten für Kurzweil und gute Stimmung bei den Zuschauern im Vussemer Gürzenich.

Mit großen Schritten ging es weiter in der närrischen Session und wir näherten uns langsam aber sicher dem Straßenkarneval. Eine Veranstaltung durfte neben allen anderen vorher natürlich nicht fehlen, die Karnevalsmesse versprach in diesem Jahr etwas ganz besonderes zu werden. Es hatte sich aufgemacht, Rolf Peter Hohn, Präsidiumsmitglied im Bund Deutscher Karneval und Präsident des Regionalverbandes Düren nach Vussem zu kommen um mit und die Mess op Platt zu feiern. Nicht der einzige Grund wie wir Vussemer feststellen durften. Im Reisegepäck gut verstaut hatte er eine der größten Auszeichnungen für Karnevalisten, den Verdienstorden des BDK in Gold, zur Verleihung an unseren ersten Vorsitzenden, Wolfgang Schneider, der von dieser Überraschung sichtlich bewegt bei seiner anschließenden Dankesrede fast kein Wort heraus brachte. Die Überraschung war im Jubiläumsjahr unseres Karnevalsvereins, bei 3 x 11 Jahren wirklich gelungen.

Das Wochenende hat es absolut in sich, Karnevalsmesse am Samstag vorbei und schon laufen die letzten Vorbereitungen für die Kindersitzung am Sonntag. Wieder einmal hat es Franjo Schmidt geschafft ein lustiges und abwechslungsreiches Programm für unsere Kleinsten bereit zu stellen. Der Musikverein Vussem unter der Leitung von Hans-Hubert Schmidt gab der Veranstaltung den musikalischen Rahmen. Neben tollen Darbietungen aus Bergheim vom Kindergarten, Holzheim und unserer eigenen Vussemer Gewächse, war der Auftritt von Uwe Reets sicherlich einer der Höhepunkte der diesjährigen Kindersitzung. Natürlich gab es auch was für die große Kinder, denn im Anschluss an die Kindersitzung wurde noch kräftig und ausgelassen weiter gefeiert.

Langweilig konnte es einem wirklich nicht werden in der Jubiläumssession 2009/2010. Neben weiteren Auftritten bei befreundeten Vereinen, im Kreishaus, oder in Dreiborn beim Prinzenempfang, wurden noch Altentage, private Jubiläen und andere Veranstaltungen besucht, bevor es dann am Weiberdonnerstag mit dem Straßenkarneval richtig losging. In Zinsheim bei den NEWerkstätten bagann der Tag für unser Dreigestirn mit Gefolge. Im Kindergarten Bergheim warteten die Kinder schon ganz gespannt auf das Vussemer Dreigestirn. Das Finanzamt in Euskirchen war die nächste Anlaufstelle, wer hätte gedacht, dass Beamte so schön feiern können. Nach Besuch im Blumenhaus Schwinning, wo Reiner und Elisabeth mal wieder fürstlich für die durstigen Kehlen sorgten, gab`s bei Aldo Moranelli die Stärkung fürs leibliche Wohl in Form von bester Mechernicher Pizza. Im Vussemer Pfarrrheim wurden zum Tagesausklang nochmals alle Lachmuskeln beansprucht, als unser Dreigestirn nebst Präsident ins Showprogramm einbezogen wurde.

Mit großen Schritten nähern wir uns dem Höhepunkt im Vussemer Karneval, dem Samstagszug. Das Wetter hat diese mal nicht ganz mitgespielt. Wer jedoch dachte, das könnte der Stimmung sowohl im Zug, als auch am Wegesrand einen Abbruch tun, der wurde eines Besseren belehrt. Über 30 Gruppen wurden vom Dreigestirns- und später vom Komiteewagen aus begrüßt und schlängelten sich bei bester Laune als närrischer Lindwurm anschliessend durch Vussem. Über die Hälfte der teilnehmenden Gruppen warfen haufenweise Kamelle von ihren originellen Mottowagen. Verschiedene Musikvereine intonierten beste karnevalistische Stimmungsmusik. Insgesamt sorgten über 500 Zugteilnehmer dafür, dass niemand am Zugweg zu kurz kam. Man kann nur sagen Karnevalssamstag ist Vussem auf jeden Fall eine Reise wert.

Weitere Züge in Lorbach, Weyer, Eiserfey und noch mehr folgten in den nächsten Tagen und immer wieder zwischendurch hieß es aufräumen in und um der Vussemer Turnhalle. Nach einer Großveranstaltung wie Samstags nach dem Zug bleibt eben sehr viel Arbeit für die fleißigen Helfer im und um den Karnevalsverein. Hier hilft kein Jammern, hier wird angepackt und mitgemacht. Natürlich sind hier auch in Zukunft alle herzlich willkommen, denn wie heißt es „viele Hände schaffen schnelles Ende“.

Sauber machen, auskehren, dass hat so was mit einem Ende zu tun. Ist auch so. Die Session 2009/2010 neigte sich dem Ende. Was blieb war ein würdiger Sessionsausklang. Wo könnte man diesen besser feiern, als in den neu gestalteten Räumen des Musikvereins Vussem, im alten Schwimmbad. Alles was gewesen war, konnte hier noch einmal in Erinnerung gerufen werden. Die Garden konnten ein letztes mal tanzen und das scheidende Dreigestirn konnte die Tränen des Abschieds vergießen. Gesagt getan, auch Hiltrud, Annelie und Rita konnten ihre Gefühle nicht unterdrücken und ließen Gebirgsbächen freien lauf. Gesungen wurde nochmals zum Abschied und sie war vorbei die Jubiläumssession 3 x 11 Jahre Vussemer Karneval.

 

 


 

Session 08/09

Zur Sessionseröffnung hatten wir allen im Sessionsheft zugerufen, „Seid dabei und geht mit uns den Weg der Freude und des Lachens, des Frohsinns und der Heiterkeit. Wir werden Euch genügend Gelegenheit geben um am Ende der Session festzustellen: Gut das wir dabei waren, Vussemer Karneval ist immer eine Begegnung wert“. Wir hoffen dass wir wirklich allen genügend Gelegenheit gegeben haben, denn wenn man bedenkt, dass unser Dreigestirn mit seinem Gefolge eine rekordverdächtige Anzahl an Auftritten hingelegt hat, sollte wirklich niemand zu kurz gekommen sein.

Unser Dreigestirn tat jedenfalls sein Bestes. Mit einem Sessionslied das sich zum Ohrwurm entwickelte, sangen sich Prinz, Bauer und Jungfrau in die Herzen der närrischen Zuhörer. Während Prinz und Bauer immer einen kühlen Kopf behielten musste man unsere Jungfrau öfter mal einfangen, nachdem sie sich tänzerisch in tranceähnlichem Zustand von der restlichen Zweiergruppe entfernte um das närrische Volk auf ihre ganz spezielle Art zu unterhalten. Das Einfangen war immer schnell besorgt und das Puplikum zollte ihr ihre Escarpaden mit stehenden Ovationen. So darf man sagen wurden die Auftritte unserer Tollitäten zu karnevalistischen Hochgenüssen an die wir uns gerne zurück erinnern.

Erinnern wollen wir uns aber nicht nur an unser grandioses Dreigestirn, sondern vor allem auch an die Tänze und Erfolge unserer Tanzgarden. Wieder einmal wurden tolle Tänze einstudiert, die dann von Bambinis, Jugend, Junioren bis Crazy Girls dem fachkundigen Karnevalspuplikum vorgetragen wurden.

Als Platzierungen anlässlich des Gardewettstreits unserer Ringgemeinschaft der in Kall ausgetragen wurden erreicht:

Bambinishowtanzgarde: 3. Platz Trainer: Marika Empt, Sabrina Empt
Bambinitanzmariechen 4. Platz Trainer: Marika Empt, Sabrina Empt
Juniorenshowtanzgarde: 2. Platz Trainer: Marika Empt, Sabrina Empt
Juniorentanzgarde: 1. Platz Trainer: Tina Höller
Crazy Girls: 5. Platz Trainer: Tina Höller, Manuela Wienecke

Der Verein kann stolz auf seine tanzende Abteilung sein und der Vorstand möchte sich nochmals recht herzlich für den großen Einsatz der Trainerinnen, der Eltern und vor allem der Kinder und Jugendlichen bedanken. Macht weiter so.

Die abgelaufene Session hatte so einiges zu bieten. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang sind sicherlich auch unsere beiden Sitzungen. Die große Prunk- und Kostümsitzung am 17.01.2009 wartete wieder mit einigen karnevalistischen Leckerbissen auf. Die Beckendorfer Knallköpp, das Zwiegespräch Lydia und Rolf Goliasch aus Köln, brachten die Stimmung bereits zu Beginn zum kochen. Weitere Redner wie Schmitz Backes, das Sparensamble und Mr. Feinripp standen den beiden jedoch in ihrer Kunst in nichts nach. Bunt gemischt mit Musik wie Peter Horn und den Lückenfüller ging es abwechselnd mit unseren Garden und dem Dreigestirn durch den tollen Abend. Da hat Wolfgang Schneider wieder ein super Sitzungsprogramm zusammengestellt.

Die Kindersitzung am 07.02 2009 wieder mal organisiert von Franz-Josef Schmidt bei dem wir uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken dürfen, konnte ebenfalls mit einem abwechslungsreichen und sehenswerten Programm aufwarten. Der Höhepunkt war sicherlich Uwe Reetz, der die anwesenden Kinder einmal mehr ins seinen Bann zog.

 


Session 07/08

Noch im November 2007 war klar, der KV 1977 Vussem wird die kommende Session ohne Tollität bestreiten müssen. Und dann ging alles sehr schnell. In den Vorbereitungsarbeiten zur Sessionseröffnung wurde wie so üblich nach getaner Arbeit das ein oder andere Gläschen Kölsch getrunken. Wie das so ist in lockerer Runde war auf einmal ein Prinz geboren. Zwar wies er weibliche Rundungen auf, das störte jedoch weder die illustre Intronisationsgesellschaft, noch, wie man später herausfinden sollte, das närrische Volk von Vussem und Umgebung. So war er geboren Prinz Aline I. und wurde anlässlich der Sessionseröffnung in der Turnhalle vom scheidenden Prinzenpaar Carsten und Ellen Vogel ins Amt eingeführt.

So ging es dann mit Volldampf in die Session 2007/2008. Begleitet von allem was in Vussem Rang und Namen hat, Jackemän, Tanzgarden usw. wurde ein Auftritt nach dem anderen mit Spaß und Freude absolviert. Seine anfängliche Schüchternheit verlor unser Prinz mit zunehmendem Male. Ist ja auch kein Wunder mit so einem Berater an seiner Seite konnte unser Prinz Aline I. nur zu Hochformen auflaufen. Mit Lebensgefährte Guido Bertram, ihrem heutigen Ehemann (sie habe sich inzwischen getraut), hatte Aline einen gestandenen ehemaligen Bauern im Vussemer Dreigestirn an ihrer Seite, der die Erfordernisse einer Regentschaft im Vussemer Karneval bereits bestens kannte.

Von Sessionseröffnung am 10.11.2007 in der Vussemer Turnhalle bis zum Ausklang in der Schneidmühle am 05.02.2008, Karnevalsdienstag, galt es die doch sehr kurze und mit Terminen voll gepackte Session voller Freude zu gestalten. Es kamen wieder an die 50 Termine zusammen, bei denen die Vussemer Karnevalisten, angeführt von unserem Prinz Aline I. Gelegenheit hatten, unter Beweis zu stellen, was es bedeutet in Vussem Karneval zu feiern.

Ganz besonders viel gefeiert wird natürlich auf unseren eigenen Veranstaltungen wie bei der Mundartmesse mit Ausklang im Pfarrheim, unserer großen Prunk- und Kostümsitzung, der Kindersitzung, oder natürlich dem Karnevalszug mit Ausklang in der Turnhalle. Auch auswärts haben sich die Vussemer größte Mühe gegeben, so viel wie möglich von den angebotenen - vor allem alkoholischen - Getränken zu vernichten, dass der veranstaltende Verein so seine helle Freude am Besuch unseres Prinzen mit seinem Gefolge gehabt haben dürfte.

Wie in jedem Jahr dürfen wir wieder voller Stolz auf die Leistungen unserer tanzenden Abteilung zurück blicken. Die Trainerinnen und Trainer haben es wieder mit viel Fleiß und Schweiß geschafft die Mädchen zu Höchstleistungen zu bringen. Dies zeigte sich nicht zuletzt in den Leistungen anlässlich des Gardewettstreits unserer Ringgemeinschaft der in der Grenzlandhalle in Hellenthal ausgetragen wurde.

Hier erreichten unsere Garden und Mariechen folgende Plätze.

Bambinishowtanzgarde: 1. Platz Trainer: Marika Empt, Sabrina Empt
Bambinitanzmariechen 3. Platz Trainer: Marika Empt, Sabrina Empt
Jugendtanzgarde: 2. Platz Trainer: Marika Empt, Sabrina Empt
Jugendshowtanzgarde: 2. Platz Trainer: Marika Empt, Andreas Wörmann
Juniorentanzgarde: 1. Platz Trainer: Tina Höller
Juniorentanzmariechen: 1. Platz Trainer: Jenifer Habrich
Crazy Girls: 4. Platz Trainer: Jenifer Habrich

Zum dritten Mal in Folge bedeutet dies ein Platz auf dem Siegertreppchen in der Vereinswertung. In der Konkurrenz mit knapp 20 Vereinen kann sich das allemal sehen lassen. Der Dank des Vereins gilt den Trainerinnen und Trainern und den tanzenden Kindern und Jugendlichen, die stets dafür sorgen, dass unser Verein sich so wunderbar präsentieren kann.

Natürlich gab es auch wieder andere Schauplätze auf denen die Karnevalisten unseres Vereins aktiv waren. Die Bilder die anlässlich dieser tollen Ereignisse geschossen wurden, sind natürlich auf der Homepage des Vereins unter KV-Vussem.de abgelichtet. Von Proklamation bis Abschluss in der Schneidmühle, von Malle Party bis Kirmes, Bilder sagen mehr als tausend Worte. Wir laden alle ein einfach mal rein zu klicken und zu schmunzeln bzw. herzhaft zu lachen. An dieser Stelle gilt es auch nochmals Danke zu sagen an alle die, die zum gelingen eines solch grandiosen Internetauftritts beitragen, allen voran Carsten Vogel für die Gestaltung und Christiane Schneider für die Bilder.

02.02.2008 Ausnahmezustand in Vussem. Der liebe Gott hatte ein einsehen und schickte Sonnenstrahlen Richtung Triererstrasse und Rosenweg. Böse Zungen behaupten, die Vussemer haben immer Glück. So war es dann auch. Die Zugaufstellung ließ es bereits erahnen. Dieser Karnevalssamstagszug sollte dem Rekordzug der vergangenen Session in nichts nachstehen. Wieder einmal über 500 Zugteilnehmer in über 30 Gruppen sorgten dafür, dass die Zuschauer am Rand für ihre Anreise nach Vussem bestens entlohnt wurden. Neben dem Sammeln der Kamelle und dem Zujubeln der Zugteilnehmer war für unsere Gäste am Straßenrand natürlich auch die Party in der Turnhhalle wieder ein muss. Platzproblemen konnte man hier mit einfachem und lautstarken Mitfeiern entgegenwirken. Und alles lief friedlich.

 


 

Session 06/07

Wenn eine Session hinter einem liegt, dann macht es mit dem nötigen Abstand viel Freude nochmals über den Verlauf und die Höhepunkte eines Narrenjahres nachzudenken. „Wir sind Prinzenpaar“ hieß es in Vussem. Und so haben sich scheinbar alle solidarisch mit unseren beiden Narrenherrschern erklärt und in Vussem ein Feuerwerk der Freude abgebrannt. Prinz Carsten I und seine Prinzessin Ellen, die Vögelein vom Rosenweg, haben sich mit ihrem Stepptanz etwas ganz besonderes einfallen lassen, um die Eifeler Jecken in den Bann des Frohsinns und der guten Laune zu ziehen. Mit viel Fleiß und viel Training sind aus zwei tänzerischen Analphabeten, absolut bühnenreife Entertainer geworden. Wo auch immer unsere beiden Vögelein und ihre Begleitung auftraten hinterließen sie den Eindruck, dass Vussem im Karneval allemal eine Reise wert sein muss.

Und das Vussem eine Reise wert ist, haben viele Jecken die den Karnevalssamstagzug als Zuschauer besucht haben live erleben dürfen. Ein neuer Rekord wurde eingeläutet. Der närrische Lindwurm der sich über den Rosenweg schlängelte, über die Trierer Straße zog, bis er sich später vor der Mehrzweckhalle in Vussem auflöste, zählte 31 Gruppen. Über 500 aktive Zugteilnehmer, dabei 15 große Mottowagen, Musikgruppen und Fußgruppen brachten Kamelle unters närrische Volk. Den Zugleitern Peter Empt und Rolf Wielspütz wurde organisatorisch alles abverlangt. Alles verlief reibungslos und harmonisch und der Tag konnte dann in der Halle in Vussem beim abfeiern wunderbar ausklingen.

Wenn wir über eine abgelaufene Session nachdenken, dann bekommt man ein Bild überhaupt nicht mehr aus dem Kopf, das Bild unserer Garden. Wieder am Start waren unsere Bambinis mit ihrem Showtanz als Spanierinnen. Unsere Jugend- und Juniorengarde glänzte mit Garde- und Marschtanz und unsere Crazy Girls waren als Saloondamen unterwegs. Die Juniorentanzmariechen Julia Winter und Deborah Mießeler beeindruckten mit ihren Solotänzen.

Beim Gardewettstreit des Altkreises Schleiden wurden unsere Tänzerinnen für ihre Mühen durch hervorragende Platzierungen belohnt.

Bambinitanzgarde: 3. Platz
Jugendtanzgarde: 3. Platz
Juniorentanzgarde: 1. Platz
Crazy Girls: 1. Platz
Juniorentanzmariechen: 1. Platz

Am Ende konnte die hervorragende Leistung der Session 2005-2006 bei der unser Verein in der Gesamtwertung aller Vereine den dritten Platz belegte unvorhersehbar bestätigt, ja sogar gesteigert werden. Mit dem besten Ergebnis der Vereinsgeschichte belegten unsere Mädchen den 2. ten Platz der Gesamtwertung.

Ein besonderer Dank gilt deswegen unseren Garden und den Trainerinnen und Trainern. Es ist unglaublich mit wie viel Einsatz ihr immer wieder dafür sorgt, dass so wunderbare Ergebnisse getanzt werden können. Macht weiter so.

Neben den Karnevalsbühnen gab es auch wieder viel zu feiern im vergangenen Jahr. Ein närrisches Jubiläum feierte auch unsere Mallorcaparty. Der Ballermann in Vussem wurde 11 Jahre alt. Ein guter Grund wieder die Größen Mallorcas nach Vussem einzuladen. Mickie Krause, Michael Wendler und die Bureband aus Birkesdorp heizte den Besuchern der Jubiläumsparty mächtig ein. Bei bestem Wetter waren sich alle einig, bei der 11 ten Ausgabe dieser Feier wird es nicht bleiben, auch 2008 heißt es wieder, auf geht’s zum Ballermann nach Vussem.

Wieder einmal war eine Session vorüber, es galt die Sachen zusammen zu packen und alles so zu verstauen, dass man es im nächsten Jahr noch wieder findet. Finden werden wir sicher alles wieder, aber sehen können wir nicht mehr alles. Unser Solomariechen Deborah Mießeler hat ihre Karriere als Tanzmariechen nach fast 10 Jahren beendet. Auf dem Sessionsausklang in der Schneidmühle floss dann auch die ein oder andere Träne, als Deborah zum letzten mal ihren Mariechentanz vorführte. Kein Abschied für immer, sie bleibt uns als tanzendes Mitglied in der Juniorentanzgarde erhalten.

 


Session 05/06 Dreigestirn

 

Prinz Klaus I.

Jungfrau Maxi I

Bauer Guido I.

Zurückblicken, dass tun wir gerne, auf diese ereignisreiche Session 2005/2006. Geprägt wurde das Bild dieser Session durch unser Dreigestirn. Neben Prinz Klaus I. der Jungfau Maxi hat auch der Bauer Guido seine Herrschaft über die Vussemer Jecken sehr ernst genommen. Die Drei haben uns des öfteren den Alltag vergessen lassen und sind mit allen die es wollten durch die närrische Zeit gegangen.

Wenn man bedenkt welch großer Aufwand hinter einer Regentschaft im Karneval steckt, darf man wohl ohne Übertreibung behaupten, dass wir auch in der abgelaufenen Session Tollitäten hatten, die Ihrer Sache mehr als gewachsen waren. Nicht nur organisatorisches Geschick waren gefragt, in einem Dreigestirn zählen auch Faktoren wie Verständnis für den Anderen, Zusammenhalt und die Kraft andere motivieren zu können zu den Tugenden der drei Protagonisten.

Annähernd 40 Auftritte und Veranstaltungen wurden besucht. Und jedes mal, wenn man die drei mit Ihrem Gefolge begrüßen durfte, war die gute Laune vorprogrammiert. Langeweile kam nie auf. Bis zum Karnevalsdienstag, als mal wieder in die Schneidmühle zum Sessionsausklang geblasen wurde, sind schon die ein oder anderen Tränchen, sei es aus Freude oder aus Wehmut, geflossen. So war es dann kein Wunder, dass den Dreien dann auch an diesem Abend der Abschied aus den Herrscherämtern nicht leicht viel.

Unsere Garden waren auch in der abgelaufenen Session, neben unseren Tollitäten das Aushängeschild für unseren Verein. In vielen Trainingsterminen haben sich die Bambinis, die Jugendgarde, die Juniorengarde und die Crazy Girls ihre Tänze einstudiert, damit die Zuschauer ihre Freude an den Darbietungen der tanzenden Mädchen haben konnten. Auch unsere Solotanzmariechen haben so fleißig trainiert, dass in der Session ganz besondere Erfolge erzielt werden konnten. Beim traditionellen Gardewettstreit im Altkreis Schleiden beispielsweise wurden folgende Platzierungen erreicht.
Bambinitanzgarde: 4. Platz
Jugendtanzgarde: 3. Platz
Juniorentanzgarde: 1. Platz
Showtanzgarde: 4. Platz
Jugendtanzmariechen: 1. Platz
Juniorentanzmariechen: 1. Platz
Mit dieser hervorragenden Leistung belegte unsere, im Vergleich zu anderen Vereinen, doch recht kleine tänzerische Abteilung , in der Gesamtwertung der Ringgemeinschaft den dritten Platz. Eines der besten Ergebnisse der Vereinsgeschichte. Ein besonderer Dank gilt deswegen unseren Garden und den Trainerinnen und Trainern, die mit ihrem tollen Einsatz und ihrer Tanzfreudigkeit unserem Verein diese Erfolge bescherten. Macht weiter so.

Die Session war vorbei. Alle hatten Gelegenheit sich auf eine neue Session 2006/2007 vorzubereiten, bis es wieder so weit ist und man sagt, treffen wir uns bei der Sessionseröffnung am 11.11.2006, beim Gardewettstreit in eigener Halle im Januar 2007, oder bei der Karnevalsmesse, unserer großen Prunk- und Kostümsitzung oder bei der Kindersitzung, dem Karnevalssamstag mit Umzug und Ausklang in der Turnhalle, oder schließlich beim Sessionsausklang in der Schneidmühle.

 


Session 04/05 Damendreigestirn

 

Prinz Monika I.

Jungfrau DorisI

Bauer Sigrid I.

Ein Rückblick ist für den der ihn schreibt immer etwas tolles, so kommt man in die Gelegenheit nochmals die letzte Session zu durchleben. Und wenn man die Session 2004/2005 noch mal an sich vorbei ziehen lässt, dann geht einem ein Bild nicht aus dem Sinn. Das Bild unseres Damendreigestirns, die mit viel Schwung und Freude den närrischen Karneval in Vussem regierten.

Prinz Monika I. mit ihrer Jungfrau Doris und dem Bauern Sigrid machten ihre Sache hervorragend. Als sicherlich eine der geselligsten Tollitäten werden die drei in die Vereinsgeschichte eingehen. Kein Weg war ihnen zu lang, keine Stunde zu spät, wenn es darum ging mit dem Gefolge und den anwesenden Gästen so richtig „Fastelovend zu fire“. Auch im vergangenen Jahr konnten sich unsere Tollitäten wieder auf die Begleitung der verschiedenen Abteilungen verlassen. Allen voran unsere Garden, die unermüdlich bei den Auftritten des Dreigestirns für Kurzweil sorgten.

Zwischen 40 bis 50 größere und kleinere Auftritte und Veranstaltungen standen auf dem Programm zwischen Sessionseröffnug und Sessionsausklang. Man darf wohl mit ruhigem Gewissen behaupten, dass sich alle Beteiligten gerne an jeden einzelnen dieser Auftritte zurück erinnern. Ganz besonders unserem scheidenden Bauern Sigrid schien die Session besonders gut gefallen zu haben, so dass einige Tränchen flossen, als es am Karnevalsdienstag in der Schneidmühle hieß, Kehraus zum Sessionsausklang.

 


Session 03/04 Vussemer Prinzenpaar

 

Prinz Hans Hubert

Prinzessin Rosi I

Wie auch bei anderen Rückblicken in den vergangenen Jahren ist es erfreulicherweise so, dass es einiges Positive zu berichten gibt.Wir denken, dass unser Rückblick auf die vergangene Session dort anknüpft, denn auch das vergangene Jahr brachte neben viel Arbeit wieder den gewünschten karnevalistischen Erfolg.Auch im letzten Jahr war unser Verein mit Tollitäten gesegnet. Lange bevor die meisten es wussten war den Vereinsverantwortlichen klar, Prinz Hans Hubert I. und Prinzessin Rosi, werden das närrische Zepter in Vussem schwingen. Wir dürfen vorwegnehmen sie haben ihre Sache fantastisch gemacht.

An die 50 Auftritte und Veranstaltungen wurden vom Prinzenpaar und seinem Gefolge absolviert. Wie immer an der Seite unserer Tollitäten die Jackemän, die Tanzgarden und diesmal auch verstärkt der Musikverein Vussem. Als Funkengarde begleitete auch im vergangenen Jahr die Truppe der Promillefunken. Die Mütter derBambini-Garde formiert um Karl Heinz Franke, sagten sich, wenn es Promillefunken gibt, dann muss es auch einen weiblichen Ausgleich im Reigen der tanzenden Senioren Vussems geben. Sie waren geboren die Mixery Girls. Auch sie begleiteten das Prinzenpaar durch die närrische Session.

Mit Mallorca (Ballermann) Fete und Kirmes in Vussem wurde auch 2003 wieder einiges an Arbeit abverlangt. Wünschenswert wäre an dieser Stelle eine größere Beteiligung, vor allem beim Auf- und Abbau dieser Veranstaltungen, nicht ganz so aktiver Mitglieder.

Karnevalistisch wurde auch wieder einiges geboten. Die Sessionseröffnung, die Karnevalsmesse, unsere große Prunk- und Kostümsitzung sowie die Kindersitzung, der Karnevalssamstag mit Umzug und Ausklang in der Turnhalle, bis hin zum Sessionsausklang waren die Normalveranstaltungen der vergangenen Session. Der Verein stemmte neben diesen Veranstaltungen eine weitere Arbeits- und Organisationsintensive Großveranstaltung, den Gardewettstreit 2004 der Ringgemeinschaft.

 


Session 02/03 Vussemer Dreigestirn

 

Prinz Ralf I.

Jungfrau Kurtine

Bauer Wolfgang.

Jeder Rückblick auf jede Session sollte möglichst immer etwas positives enthalten. Ebenso sollte ein Rückblick immer auch Möglichkeiten für die Zukunft und das heißt für die nächste Session eröffnen. Wir denken, dass unser Rückblick auf die vergangene Session einiges positives enthält und die nächste Session kann immer nur Ansporn und Herausforderung sein.

Der Rückblick auf die letzte Session beginnt diesmal nicht mit, wir waren auf der Suche nach geeigneten Tollitäten. Bereits drei Jahre vor der letzten Session war klar, wir haben ein Herrendreigestirn. Klar zumindest den drei Beteiligten und dem geschäftsführenden Vorstand. Prinz Ralf I., Jungfrau Kurtine und Bauer Wolfgang, sollten unseren Verein in der Session 2002/2003 würdig vertreten.

Annähernd 60 Auftritte und Veranstaltungen wurden vom Dreigestirn und seinem Gefolge aufgesucht. Begleitet wurde das Dreigestirn wie in den vergangenen Jahren von den Jackemän, den Tanzgarden und teilweise vom Musikverein Vussem. Als Sondergeleitschutz standen dem Dreigestirn die Promillefunken zur Seite, die sich erst im letzten Jahr unter der Leitung von Daniela Gumeny formiert haben.

Beginnend mit der Mallorca (Ballermann) Fete, wurde die Arbeitssession 2002 / 2003 schon im Sommer 2002 eingeläutet. Die Kirmes in Vussem wurde ebenfalls wieder unter Beteiligung des Karnevalsvereins durchgeführt.

Die Sessionseröffnung, die Karnevalsmesse, unsere große Prunk- und Kostümsitzung sowie die Kindersitzung, der Karnevalssamstag mit Umzug und Ausklang in der Turnhalle, bis hin zum Sessionsausklang verlangten wieder von allen aktiven alles ab. Planung, Aufbau, Ausführung und Abbau sind jedes Mal aufs neue eine Herausforderung Dinge zu verbessern und zu vereinfachen. Wir denken, das es auch in der abgelaufenen Session gelungen ist die Besucher der einzelnen Veranstaltungen bestens zu unterhalten. Die Fehler die wir erkennen sind wir natürlich bemüht abzustellen.

Wir hatten die Freude in der Session 2002/2003 Ausrichter der Standquartiereröffnung der Ringgemeinschaft im Altkreis Schleiden zu sein. Da man eine solche Veranstaltung nicht routinemäßig plant und durchführt, waren die Organisatoren aufs neue gefordert. Eine breite Zustimmung der Kenner der Szene im Reigen der Ringgemeinschaft, aber auch unserer hiesigen Besucher, bestätigte uns als Verein eine einwandfreie Ausrichtung dieser Veranstaltung. Dies freut uns ganz besonders.

Im letzten Jahr hatten wir den Wunsch vieler Mitglieder nach einer gemeinsamen Ausflugstour in die Tat umgesetzt. Die Entscheidung als Ausflugsziel viel auf Hamburg. Ca. 45 Mitglieder sind der Einladung des Vorstandes gefolgt und haben mit geringer Kostenbeteiligung einige schöne Tage in der Elbmetropole verbracht. Wir denken, da die Resonanz auf diesen Ausflug sehr positiv verlaufen ist, dass wir eine ähnliche Tour sicher bald wieder planen und durchführen.

Über die Präsentation unseres Vereins im vergangenen Jahr sind wir sehr glücklich. Im Internet unter der Adresse KV-Vussem.de verfügbar eine von Carsten Vogel gestaltete Homepage. Wir möchten uns an dieser Stelle bei Carsten für seine tollen Ideen und die super Durchführung herzlich bedanken. Wer möchte sollte die Seite mal anklicken und sich im Tagebuch verewigen. Ebenso hatten wir im vergangen Jahr sehr viel Glück mit der Präsentation in den Printmedien. Michael Rutenbeck, der als freier Redakteur unserem Verein sehr zugetan ist, berichtete ausführlich und mit schönem Bildmaterial über unsere Auftritte. Auch bei ihm möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

Zum Schluss möchten wir uns im Namen des Vereins vor allem bei unseren Aktiven Mitgliedern bedanken. Die Tanzgarden haben mit Ihren Trainer und Trainerinnen wieder hervorragende Arbeit geleistet. Die Promillefunken die im ersten Jahr gemeinsam mit Ihrer Trainerin die Karnevalsherzen im Sturm erobert haben sind eine absolute Bereicherung unseres Karnevalsvereins. Die Jackemän, die als Begleitung den Tollitäten oder dem auftretenden Vorstand immer zur Seite stehen und natürlich all die die nicht im Vordergrund stehen, aber bei jedem Aufbau und bei jedem Abbau da sind und durch ihr erscheinen und ihre Beteiligung eine Veranstaltung überhaupt erst möglich machen.

Vielen Dank an Euch alle und wir freuen uns mit Euch auf eine wunderbare Session 2003/2004

 


Session 01/02 Erste Alleinherrscherin über die Vussemer Narren

 

Prinzessin Manuela I. Manuela Vogelsberg

Wir denken wir können mit Stolz behaupten eine grandiose fünfte Jahreszeit erlebt zu haben. Mit der ersten Prinzessin im Vussemer Karneval, Manuela1, hatten wir Vussemer Karnevalisten eine Regentin die mit ihrem Gefolge ca. 50 Veranstaltungen besuchte, und unseren Karnevalsverein mit Bravour präsentierte.

Seitens des Vorstandes nutzen wir an dieser Stelle gerne die Gelegenheit, um allen, die zum Gelingen der verschiedenen Aktivitäten beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön zu sagen. In erster Linie möchten wir uns natürlich bei unserer Prinzessin Manuela I bedanken.

Du hast in einer tollen Session dafür gesorgt, dass der Vussemer Karneval weit über die Grenzen unseres Heimatortes bekannter wurde. Mit deiner freundlichen, offenen Art bist du mit Deinem Gefolge ein gern gesehener Gast auf den verschiedenen Veranstaltungen gewesen. Du wirst mit deiner Regentschaft einen unvergessenen Platz in der Historie unserers Karnevalsvereins einnehmen.

 


Session 00/01 Erstes Vussemer Prinzenpaar

 

Prinz Karl-Heinz I Karl-Heinz Franke

Prinzessin Maritta I Maritta Franke

Man kann schon sagen „in Vussem da gibt es immer etwas Neues“. So war es dann auch im vergangenen Jahr, als der Startschuß für die fünfte Jahreszeit fiel und uns das erster Prinzenpaar unserer Vereinsgeschichte durch die närrische Session führen sollte.

Prinz Karl-Heinz I. und Prinzessin Maritta I., allen auch als aktive Vorstandsmitglieder bestens bekannt, haben sich einen lang gehegten Traum erfüllt und die Regentschaft über die Vussemer Narren übernommen.

Unter dem Motto - Mött os do witt jifiert, de fönefte Johreszitt on op de Tromm jehaue, dat es de Eefelhit – durfte der Tanz durch die bunt geschmückten Säle beginnen und so meisterten sie, begleitet von den „Jäckemänn“ und den Tanzgarden, die verschiedenen Auftritte in der Region. Als besonderen Höhepunkt erlebten wir alle unsere große Prunk- und Kostümsitzung. Auch dieses mal wurde ein bunt gemischtes Programm zusammengestellt. Abgerundet durch unsere Garden, die „Alkies“ und unser singendes Prinzenpaar erlebten wir einen bunten Abend mit super Stimmung und tollen karnevalistischen Darbietungen.

Karneval in Vussem bedeutet Ausnahmezustand am Karnevalssamstag. Trotz einer Witterung die den Aktiven und auch den zahlreichen Zuschauern am Wegesrand alles abverlangte schien die gute Laune aller Beteiligten keine Grenzen zu kennen. Pünktlich zu Beginn des Zuges hatte Petrus ein einsehen mit den Karnevalisten und schickte Sonnenstrahlen in Hülle und Fülle vom Himmel. Somit konnte ein farbenfroher und gutgelaunter Zug seinen Weg durch Vussem nehmen. Der Abschluß des karnevastischen Treibens in unserer Turnhalle wurde traditionell zum Volksspektakel. Jedes mal aufs neue fragt man sich, ob man Veranstaltungen wie diese noch verbessern und attraktiver gestalten kann. Der große Andrang ist der beste Beweis für offensichtlich gute Arbeit und Vorbereitung.

In diesem Sinne dürfen wir uns wieder bei allen Aktiven für die geleistete Arbeit, bei unseren Gönnern und Sponsoren für Ihre Unterstützung und bei unseren zahlreichen Besuchern für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen recht herzlich bedanken. Vor allem bedanken möchten wir uns bei unserem scheidenden Prinzenpaar, dass in der abgelaufenen Session maßgeblich dazu beigetragen hat, dass der Vussemer Karneval zurecht seinen Namen verdient.

 


Session 99/00 Erstes Vussemer Damendreigestirn

 

Prinz Erika I. Erika Lepartz

Jungfrau Andrea I Andrea Harperscheidt-Schumann

Bauer Christiane I. Christiane Schneider

 


21,05.1999 Neuwahl des geschäftsführenden Vorstands

 

1. Vorsitzender Wolfgang Schneider

2. Vorsitzender Karl Heinz Franke

Präsident Ralf Schumann

1. Kassierer Annelie Hein

2. Kassierer Klaus Müller

1. Schriftführer Sigrid Kreuser

2. Schriftführer Svenja Schneider

Zeugwart Edith Pütz

Leiterin Garden Marika Empt und Manuela Vogelsberg

Beitragskassierer Marita Dorweiler und Maritta Franke

 


Session 98/99 Zweites Vussemer Dreigestirn

 

Prinz Heinz I. Heinz Urfey

Jungfrau HelmineI. Helmut Schilles

Bauer Reiner I. Reiner Lepartz

 

Im Januar 1998 Prunksitzung mit neuem Präsidenten Ralf Schumann und Elferrat

Günter Dalbenden, Winfried Kreuser, Matthias Vogelsberg, Klaus

Müller, Rolf Wielspütz, Günther Sebastian, Heinrich Leyendecker,

Manfred Schulz, Annelie Hein, Edith Pütz

 


 

Session 97/98 Erster Alleinherrscher über die Vussemer Narren

Prinz Hans I. Hans Klinkhammer

 


 

Im Januar 1996 Prunksitzung mit neuem Präsident(in) Elfriede Reddig

 

Session 96/96 Erstes Vussemer Dreigestirn gleichzeitig die ersten Tollitäten des KV

Prinz Matthias I. Matthias Vogelsberg

Jungfrau Winfrieda I. Winfried Kreuser

Bauer Klaus I. Klaus Müller

 


 

09.03.1995 Neuwahl des Geschäftsführenden Vorstands

1. Vorsitzender Wolfgang Schneider

2. Vorsitzender Hans Klinkhammer

1. Schriftführer Sigrid Kreuser

2. Schriftführer Elfriede Reddig

1. Kassierer Annelie Hein

2. Kassierer Josef Schmitz

Beitragskassierer Edith Pütz, Marita Dorweiler

 


 

Im Mai 1988 Gründung der "Kleinen Tanzgarde Blau-Weiß-Vussem"

Trainer Herr Rielke

 


 

Im Jan. 1987 Prunksitzung mit Präsident Klaus Reddig und neuem Damenelferrat

Irma Höller, Rita Schmitz, Rita Wieder, Maritta Franke, Margret

Löbel, Annemie Linden, Irmgard Schwager, Elfriede Nellesen,

Margarete Sistig

 


 

Im Jan. 1987 Prunksitzung mit Präsident Klaus Reddig und neuem Damenelferrat

Irma Höller, Rita Schmitz, Rita Wieder, Maritta Franke, Margret

Löbel, Annemie Linden, Irmgard Schwager, Elfriede Nellesen,

Margarete Sistig

 


 

13.04.1981 Neuwahl des geschäftsführenden Vorstands

1. Vorsitzender Klaus Reddig

2. Vorsitzender Hans Klinkhammer

1. Schriftführer Bärbel Dreesen

2. Schriftführer Peter Schneider

1. Kassierer Annelie Hein

Beitragskassierer Therese Kremer, Manfred Schulz

Kassenprüfer Bärbel Wielspütz, Liesel Mießeler

 

Im April 1981 Gründung der "Tanzgarde Blau-Weiß-Vussem"

Trainer Josef Schmitz

Die erste Vussemer Garde

Bilder der ersten Garde. Proben und Auftritte.

 

Im Januar 1980 Erste Prunksitzung mit Präsident Klaus Reddig und dem Elferrat

Richard Eversheim, Karl Müller, Werner Düngelmanns, Winfried Ehlen,

Günter Dalbenden, Lothar Steckel, Lothar Feulner, Arnold Mießeler,

Michael Schrötler und Matthias Vogelsberg

 


 

Im Februar 1979 Erster Samstagszug des Vereins

 


 

26.11.1977 Zweite Veranstaltung im Gründungsjahr

Bunter Abend mit Tanz im Margaretenhof

 

30.04.1977 Erste Veranstaltung war das Grillfest

 

12.03.1977 Gründung des Karnevalsvereins in der alten Volksschule

in Vussem. Die 19 Gründungsmitglieder waren:

Matthias Vogelsberg, Karl Kremer, Therese Kremer,

Annelie Hein, Margarete Sistig, Günter Dalbenden,

Hans Klinkhammer, Manfred Schulz, Josef Schmitz,

Rita Schmitz, Liesel Mießeler, Sofie Schneider, Wilhelm

Klinkhammer, Gertrud Klinkhammer, Elfriede Reddig,

Werner Anklam, Arnold Mies, Irmgard Schwager und

Josef Bruns.


Erster gewählter Vorstand:

1. Vorsitzende Elfriede Reddig

2. Vorsitzender Hans Klinkhammer

Kassierer Annelie Hein

Beitragskassierer Therese Kremer, Irmgard Schwager

Schriftführer Rita Schmitz