KV Vussem 1977 e.V.

Das beste aus Vussem nur für euch gewählt!

Tag 1

Den Tollitäten in den Mund gelegt.

Unseren Prinzen hätten wir besser vorher in Watte gepackt, aber er hat für alles eine Lösung.

Da die Jungfrau sich noch ein bisschen geniert, hat Sie in der ersten Nacht noch keine Fotografen zum Striptease zugelassen.
Überliefert ist nur, dass sie sich morgens um 5 von 2 Personen aus dem Kleid hat helfen lassen......
(Einen Dank an Eric und Sabrina)
Junfrau 1 Bauer 0
Jungfrau 1 Prinz 0
Prinz 0 Bauer 1

 

Jeck Sinn laache

Junfrau 2 Bauer 0
Jungfrau 2 Prinz 0
Prinz 1 Bauer 1

Geburtstagsfeier

Jungfrau 3 Bauer 0
Jungfrau 3 Prinz 0
Prinz 1 Bauer 2

 

Das Lied der Drei

Jetzt fängt es an
Hier sind die jungen Wilden
Die euch in Stimmung bringen hey

Wir sehn gut aus
Und haben Partylaune
Wir gehen heut abend nicht früh nach Haus

Steht auf
Steht alle auf
Macht alle mit
Jetzt geht’s los
Kar – ne – val

Refr.: Vussem Alaaf
Karneval war nie so geil
Vussem alaaf
Wir gehen heute richtig steil

Wir sind noch jung
und uns kann man brauchen
Hatte der Vorstand sich gedacht

Der Bauer denkt nur
Die Jungfrau hat die schönsten Beine
Der Prinz ruft, ach wärn´s doch nur meine !

Steht auf
Steht alle auf
Macht alle mit
Jetzt geht’s los
Kar – ne – val

Refr.: Vussem Alaaf
Karneval war nie so geil
Vussem alaaf
Wir gehen heute richtig steil

Refr.: Vussem Alaaf
Karneval war nie so geil
Vussem alaaf
Wir gehen heute richtig steil

Refr.: Vussem Alaaf
Karneval war nie so geil
Vussem alaaf
Wir gehen heute richtig steil

Proklamation in Eiserfey

Jungfrau 4 Bauer 0
Jungfrau 4 Prinz 1
Prinz 2 Bauer 2

Bei Rat und Verwaltung in Mechernich

und manchmal passieren Sachen.....

Ausserdem

Heute keine neuen Punkte, da alle gleichzeitig nach Hause sind.
Jungfrau 4 Bauer 0
Jungfrau 4 Prinz 1
Prinz 2 Bauer 2

Messe Roggendorf

Nach der Messe begab sich folgende kleine Geschichte zwischen unserem Präsidenten Ralf und unserem Prinz Michael.
Michael: Wenn es gleich los geht, beim gemütlichen Teil, was sage ich denn bei der Vorstellung?
Ralf: Schau dir die anderen mal an und dann kannst du dir in Ruhe was überlegen.
30 Sekunden später.
Roggendorfer Präsident: Darf ich die Vussemer mal als erstes nach vorne holen!

Vussemer Sitzung

Unser Bauer Thomas war auf der Vussemer Sitzung motiviert, motivierter, am motiviertesten von den dreien. Als er sich das erste mal stehend von seinem Stuhl geschunkelt hat, hatten alle noch Angst, das er sich weh getan hat. Keine Spur. Insgesamt viermal hat sein Einsatz Ihn förmlich vom Stuhl gehauen. Aber das reichte ihm noch nicht. Mit einem gekonnten Handgelenkschwung hat er seine Rassel in zwei Teile zerlegt und die erste Reihe mit dem abgängigen Teil beschossen. Glücklicher Weise ist alles gut gegangen und die Getroffene wurde mit einem grünen Schnaps betäubt, damit es nicht mehr so weh tat.

Mundartmesse in Vussem

Wie immer war es eine gelungenen Messe. Besonders zu erwähnen ist aber, das es während der Messe einen der gefiederten Freunde erwischt hat. Der Mechernicher Bauer stand kurzzeitig in Flammen. Er geriet mit seinen Federn in eine Kerze. Dem Einsatz des 13 jährigen Luca Schützendorf, angehender Feuerwehrmann, ist es zu verdanken, das nur ein Teil der Bauernfedern abgebrannt sind. Er hat schnell reagiert und den Bauern gelöscht.
Erstmals war das Fernsehen bei einer Mundartmesse in Vussem dabei. Der WDR drehte für die Lokalzeit einen kleinen Beitrag. Der Film kann hoffenlich in den nächsten Tagen nachgereicht werden.

Sitzung in Glehn

Nach der Messe ging es um 22 Uhr ab nach Glehn.
Das Dreigestirn noch fit und richtig gut drauf, merkte man bei den Adjutanten die ersten Ausfallerscheinungen.
Die Sträusschen für den Einmarsch standen noch in Vussem. Glücklicherweise sind zwei Jackenträgerinnen eingesprungen und konnten die Situation retten.

Der Auftritt:

Der 2. Vorsitzende war gut drauf.

Auch das hier ladbare Video kann das beweisen,

Und dann der zweite Ausfall der Adjutanten.

Die beiden haben Ihren Prinzen vor dem Auftritt nicht richtig angezogen und der lief mit der Kappe verkehrt auch bis auf die Bühne. Aber dank der Nachhilfe (siehe Foto) wird das wohl nicht wieder vorkommen!

Sitzung in Eiserfey

Egal wo es hin geht. Unsere drei rocken den Saal

und trotzdem bleibt immer noch Zeit für Anekdoten und Anekdötchen

Während die eine leer macht .....

Sorgt ein anderer auch auf der Bühne für Nachschub.

und das alles nur, weil die drei Durst haben,

und wie immer Ende gut alles gut.

 

Sitzung in Weyer

14:30 Uhr: Der Bauer macht sich langsam für den Auftritt fertig.
Obligatorisches Küssen des Hutes, weil der so toll ist.

19:57 Uhr: Die Sitzung beginnt gegen 20 Uhr. Er stellt sich schon mal für den Auftritt auf.....

21Uhr : Er steht immer noch .....

22 Uhr: Kleine Pause. Es ist verdammt warm da vorne. Abkühlen....

23 Uhr: gleich geht es los

23:30 Uhr: Er rockt den Saal und ist glücklich.....

Was haben die anderen den Abend über so gemacht::

 

Kindersitzung in Vussem

Nach der langen Weyerer Nacht ging es für Tollitätenverhältnisse früh wieder los. Eine Kindersitzung beginnt nun mal schon um 15 und nicht erst um 19 Uhr. Ein Konterbier und es konnte los gehen.Die Sitzung selber gibt es auf den Vereinsseiten zu sehen. Hier ein Bilderspezial zum Aufbau und nach der Sitzung.

 

Ausser der Reihe

Schon ein paar Tage werden unsere Tollitäten von Zukunftsängsten gebeutelt.
Was mache ich nur ab Aschermittwoch. Von "ich hänge einfach eine Session dran", bis "wir schaffen Aschermittwoch ab" habe ich schon alles gehört. Aber einzig die Jungfrau sucht schon nach echten Alternativen.

Wochende

Aus dem Kreishaus, Dreiborn, der Kindersitzung in Mechernich, der Messe in Weyer, die Sitzung in Gielsdorf und dem Frühschoppen in Eiserfey gibt es nichts aussergewöhnliches zu Berichten.
Ach halt. So ein zwei Sachen sind doch neben den wie immer tollen Auftritten hängen geblieben.

Der Prinz liebt seinen Job.

Die diesjährige Prinzengarde der drei! (nur zu besonderen Anlässen)

und ein einzelner Jackemann hat sich inspirieren lassen und zeigt einem Vorschlag zum Outfit der Jackemenn im nächsten Jahr.

Dreiborn in 10 Minuten

 



Kalle hat sich als zweiter Vorsitzender und Schlüsselträger des Vereins einen Namen gemacht. So ungefähr von Nachts um 1 bis morgens um 5 hat er den halben Verein mit der Suche nach seinem Schlüssel (private und Vereinsschlüssel) beschäftigt. Nachdem der Schlüssel dann immmer noch nicht da war, hat Familie Franke Asyl in der Nachbarschaft bekommen. Mittags ist er dann doch wieder aufgetaucht und die beiden hatten noch eine gute Stunde zum duschen bis zum nächsten Auftritt.

Vor dem Saal in Eisfey. Prinz von Mechernich und unser Bauer unterhalten sich:
B: War ein toller Abend gestern, ist nur was lang geworden.
P: Wir waren auch bis heute morgen um 5 auf unserer Sitzung. Um Acht Uhr war schon wieder aufstehen. Wir mußten in die Messe.
B: Warum das den! Da kann man doch die Messe auch mal ausfallen lassen.
P: Wer Abends saufen kann, kann auch morgens aufstehen!
B; So ein Quatsch. Wer Abends vögelt kann morgens auch nicht fliegen.