KV Vussem 1977 e.V.

Das beste aus Vussem nur für euch gewählt!

Weibertagsereignisse

Früh am Morgen ging es schon damit los, dass die Jackemenn einen neuen Tanz lernen wollten.
Der Kindergarten konnte aushelfen uns spielte den Platz 1 der neuen Kindergartenschlagerparade.
Die besungenen Tanzanweisungen wurden promt befolgt.

Weiter gings im großen Bus zu verschiedenen Auftritten.
Mir konnte bis heute keiner erklären, warum die Mädels bei dem Lied "Sie hatte nur noch Schuhe an", nur die Schuhe ausziehen!
Da hatten die Jackemenn im Bild davor den Liedtext vom Lied ChiChiWa aber besser umgesetzt.

Zurück auf dem Weg von Brühl nach Vussem. Vollsperrung auf der A1.
Heiko wurde erst geweckt und dann unser bester Freund.
Picknick auf dem Rastplatz hatten wir auch noch nicht.

Falls unsere drei mal so richtig einen auf dicke Hose machen wollen!
Nach dem Auftritt im Vussemer Pfarrheim kein Problem mehr.

Dreiborn in 20 Minuten

Dem Geburtstagskind Larissa alles Gute

Dreiborn hinterläßt Spuren

nicht nur bei der Mannschaft.
Da gab es am nächsten Tag schon den ein oder anderem Ausfall.
Die Grippe und Dreiborn geht eben auf keine Kuhhaut.

Selbst zwei der drei Adjutanten hat es dahin gerafft.
Da kann es natürlich, wenn auch der Prinz vom Vortag noch ein bisschen verpeilt ist, zu kleinen Patzern kommen.
Bei Prinzen in Vussem sehr beliebt, der Kappenfehler:

Nachdem dann geklärt war, dass auch an solchen Tagen der Bommel nach vorne gehört, Griff die Adjutantin schnell ein.

 

4 Sitzungen an einem Abend

da kann schon mal was passieren. Bis zur Sitzung Nummer 3 ist alles noch gut gelaufen, dann ging es aber los.
In Weyer angekommen und keine Jungfrau dabei. Die war noch in Sötenich.
Für lange Diskussionen keine Zeit. Ersatz mußte her.

Ich glaube es ist geplant Jungfrau und Jungfrau im Kreishaus bekannt zu machen.
Mal hören, was die beiden sich so zu erzählen haben.

 

Adjutanten

Bei unseren Adjutanten sind wir uns nicht immer sicher, ob sie beim Feiern unsere Tollitäten betreuen,
oder ob sie gerade selber betreutes feiern brauchen.

 

Aus dem Nähkästchen

Bei der Krankheitsquote in den Garden wird wirklich alles aufgeboten, damit wir tanzfähig bleiben.
Ob das immer so klappt?

Der Präsident

hilft manchmal bei anderen Vereinen aus.
Aber das es mit den verschiedenen Identitäten bei ihm schon so durchschlägt.....

 

Wenn man zwischen zwei Terminen nicht so richtig was zu tun hat...

Kinder, Kinder

der Kalle wieder. Voll gut drauf der Kerl!

Geburtstag Ännchen

alles Gute!

Vussemer Sitzung beginnt mit 4 Minuten 30 Sekunden Verspätung

Der neue Dirigent in der Sitzung zu Vussem hatte die Anfangszeit noch nicht so wirklich parat. Um 19:10 Uhr fragte er bei Ralf nach, wann es denn los geht. Jetzt, meinte der Präsident. Das geht nicht, der Dirigent. "Ich habe noch meine lange Unterhose an. Das ist viel zu warm."
Er ging sich unziehen. Anbei die Beweise!

Dieerste Sitzung der Session in Eiserfey

unsere drei sind mehr als bereit für den Sitzungskarneval. Wieso sitzen?

Warmgelaufen mit den ersten Takten der Musik gab es kein halten mehr.

 

Neues Alter, Walter?

zum Geburtstag wurde ganz herzlich gratuliert.

 

In Eicks

hatten alle ihren Spaß, aber unser Bauer hatte den meisten....

ohne Worte

Unsere Tollitäten unterscheiden sich doch sehr in ihren Persönlichkeiten

von ständig hungrig

bis immer durstig

ist alles dabei.

 

Das Wunder in der Vussemer Messe "Aus Pils mache Kölsch"

nee, war Quatsch! Annelie hat nur Vussemer Kaffeewasser geholt

 

Der nächste Geburtstag

Herzilchen Glückwunsch an Peter (Lämmchen) Boltersdorf.

Nur für Insider

 

Das Lied der Tollitäten zum mitsingen

Vussem, schön un geheimnisvoll, du häs a Hätz us Jold, Vussem Alaaf.
Vussem, doch wä dich wirklich kennt, dä weiss ä Führ dat brennt, deev en dir drin.
Kumm häft jetzt all, all, all hey die Jläser und stößt jetzt all, all, all meet us an.
Mer drinke hey, hey, hey op et laave, op die Wohl Broder, hey Broder ho

 

Refr. Vussem, Vussem

Kellner bring mer schnell ne Kranz, bis ich op däm Desch he danz un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Jo deng Siehl die es su jroß, naats da es de Düvel loss, un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Flönz die schmeck wie Kaviar, Jonge sin zum bütze do, un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Kum mer danze op däm Desch, bes da Desch zusamme brich un ich sing Alaaf

 

Vussem, Vussem, Vussem Tor zur Vergangenheit, du bes am Puls der Zeit, Nabel der Welt
Vussem, deng Kirch dräht dich himmelwärts, Dörpchen mit janz viel Hätz, Vussem Alaaf

Kumm häft jetzt all, all, all hey die Jläser und stößt jetzt all, all, all meet us an.
Mer drinke hey, hey, hey op et laave, op die Wohl Broder, hey Broder ho

 

Refr. Vussem, Vussem

Kellner bring mer schnell ne Kranz, bis ich op däm Desch he danz un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Jo deng Siehl die es su jroß, naats da es de Düvel loss, un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Flönz die schmeck wie Kaviar, Jonge sin zum bütze do, un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Kum mer danze op däm Desch, bes da Desch zusamme brich un ich sing Alaaf

 

Refr. Vussem, Vussem

Kellner bring mer schnell ne Kranz, bis ich op däm Desch he danz un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Jo deng Siehl die es su jroß, naats da es de Düvel loss, un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Flönz die schmeck wie Kaviar, Jonge sin zum bütze do, un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Kum mer danze op däm Desch, bes da Desch zusamme brich un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Kellner bring mer schnell ne Kranz, bis ich op däm Desch he danz un ich sing Alaaf, hey
Vussem, Vussem
Jo deng Siehl die es su jroß, naats da es de Düvel loss, un ich sing Alaaf, hey

Es gibt Termine der Tollitäten

die werden mit einer kleineren Vereinsabordnung durchgeführt.
Tolle Feiern, aber wenn wir mit alle Mann kommen sprengen wir jeden Getränkevorrat.

Herzlichen Glückwunsch zum 18. Geburtstag liebe Tamara!

 

 

Der erste Tag im Amt

Die Rede geht beim zweiten Auftritt schon flüssig von den Lippen

 

Wir haben gelernt, dass unser Bauer gerade Stockmaß hat!

Überzeugt hat mich aber, wie unsere Tollitäten die Kinder in der Zeit versorgen.
Erst wird gekennzeichnet, so daß keins abhanden kommen kann.

Und dann werden die Mädels für den Auftritt, schön der Reihe nach, an der Seite geparkt.
Da kann ja nichts mehr schief gehen!

 

 

Kalle ist schuld

Im ersten exklusiven Interview der neuen Tollitäten kam ein einstimmiges Urteil der drei.
Wann und wo habt ihr den Entschluss gefasst Tollität zu werden?
Silke - Kalle ist schuld. Der hat uns drei Kirmes 2011 zusammen gebracht und da ist auch direkt alles festgemacht worden.
Maritta - Kalle ist schuld. Den Karnevalsvirus hab ich ja eh und Kirmes an der Theke ging dann alles ganz schnell.
Marika - Kalle ist schuld. Der hat das ganze angefangen. Ich hab nur kurz überlegt. Vom T zum T. Das kann ich! Ob ich als Trainerin die Garden dirigiere oder als Teil der Tollitäten die großen regiere!